Konkurrenzverbot

 

Fragen und Antworten zur Konkurrenzklausel - Konkurenzverbot - Abwerbeverbot.

Das Konkurrenzverbot wirkt sich beim Stellenwechsel für Arbeitnehmer sehr nachteilig aus. Es gilt aber nicht immer.

Das Gesetz erlaubt Arbeitgebern, ihre Angestellten unter bestimmten Voraussetzungen besonders eng an das Unternehmen zu binden. Mit einer speziellen Vertragsklausel können Mitarbeiter verpflichtet werden, nach dem Austritt aus der Firma «weder auf eigene Rechnung ein Geschäft zu betreiben, das mit dem des Arbeitgebers in Wettbewerb steht, noch in einem solchen Geschäft tätig zu sein oder sich daran zu beteiligen».

 

Ist ein solches Konkurrenzverbot gültig vereinbart worden, welches Gebiet darf das Konkurrenzverbot umfassen, wie lange darf es dauern und wie ist es gerichtlich durchsetzbar?

Wir gehen diesen Fragen nach und zeigen Ihnen auf, was Sie bei der Vereinbarung eines Konkurrenzverbotes oder Konkurrenzklausel unbedingt beachten sollten.

 

Ob ein Konkurrenzverbot gültig und die vereinbarte Konventionalstrafe angemessen ist, muss in jedem Einzelfall überprüft werden. Oft haben die Gerichte das letzte Wort. Überrissene oder ungerechtfertigte Konkurrenzverbote können vom Richter reduziert oder gar aufgehoben werden.

Ein Konkurrenzverbot oder ein Abwerbeverbot kann faktisch zu einem Berufsverbot führen, deshalb ist es sehr wichtig, dass die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit eines arbeitsvertraglichen Konkurrenzverbotes an hohe Voraussetzungen gebunden ist.

 

Wir helfen Ihnen und zeigen Ihnen, wie Sie sich rechtlich korrekt verhalten können.

Unsere kompetenten Juristen und Rechtsanwälte können Ihnen sofort weiterhelfen:

 

  • Telefonische Rechtsauskunft Konkurrenzverbot: Rufen Sie uns an: 0900 000 911 (Fr. 3.80 pro Minute* - im Festnetz - Sie können sich innert wenigen Minuten durch eine telefonische Rechtsauskunft ein erstes Bild über Ihre Situation machen.- Link zur telefonischen Rechtsauskunft.

 

  • Online Rechtsauskunft Konkurrenzverbot: Senden Sie uns eine e-Mail mit Ihrer Anfrage oder benutzen Sie für Ihre Anfrage das Online Anfrageformular.

 

auf diese Weise erhalten Sie schnell und unbürokratisch eine Erstberatung per Telefon oder Mail oder eine verbindliche schriftliche Rechtsauskunft bei Fragen zum Konkurrenzverbot.

 

Lassen Sie Ihr Konkurrenzverbot / Ihre Konkurrenzklausel im Arbeitsvertrag prüfen.

Unsere Experten, welche auf dem Gebiet des Arbeitsrechts spezialisiert sind, zeigen Ihnen im Rahmen einer Beratung auf, welches Ihre Rechte im Zusammenhang mit dem Arbeitszeugnis sind.

Ratgeber Konkurrenzverbot

Senden Sie uns Ihren Arbeitsvertrag mit der Konkurrenzklausel und wir beraten Sie sofort.

 
 
 

 

Weitergehende Infos zum Konkurrenzverbot

Grenzen des Konkurrenzverbots

Das Konkurrenzverbot darf nicht weiter reichen als der effektive Geschäftsradius des Arbeitgebers, in den der Arbeitnehmer Einblick erhielt.

Es muss daher in dreifacher Hinsicht beschränkt werden:

  • geografische Begrenzung (je spezialisierter desto grösser der Radius)
  • inhaltliche Begrenzung (je spezialisierter desto enger die zu meidende Tätigkeit)
  • zeitliche Begrenzung (max. 3 Jahre; nur in besonderen Fällen mehr)

 

In der Interessenabwägung von Geheimhaltungsinteresse des Arbeitgebers und übermässiger Beschränkung der beruflichen Entfaltungsfreiheit des Arbeitnehmers kann das Gericht nach Würdigung aller Umstände (so auch einer allfälligen Karenzentschädigung)

  • die Konkurrenzklausel in örtlicher, inhaltlicher oder zeitlicher Hinsicht enger umschrieben;
  • nicht eine Karenzentschädigung anordnen oder erhöhen;
  • nicht nach einer Einschränkung die Karenzentschädigung reduzieren.

 

 

Diese Aufstellung enthält allgemeine Grundsätze. In Einzelfällen kann Abweichendes gelten. Die individuelle Beratung durch eine Fachperson ist dann unerlässlich.

 

Die Spezialisten unserer Online Rechtsberatung können Ihnen Ihre Fragen im Zusammenhang mit dem Konkurrenzverbot schnell und unkompliziert beantworten. Benützen Sie für Ihre Anfrage auch unser Frageformular oder die Telefonische Rechtsauskunft.

ARBEITSVERTRAG

 

Lesen Sie unsere Infos zum Schweizerischen Arbeitsvertrag und Arbeitsrecht.

 

ERBRECHT UND KONKUBINAT

 

Fragen & Antworten zu Ehe, Erbrecht und Konkubinat.

ONLINE ANFRAGE

 

Online Rechtsauskunft -

Senden Sie uns Ihre Erbrecht - Fragen.

WIE ARBEITEN WIR?

 

So funktioniert die Online Beratung.

HOTLINE FÜR TELEFONISCHE ODER ONLINE RECHTSFRAGEN

MAIL - TELEFON - 0900 000911 Fr. 3.80 / min. (Festnetz)

 

Diese Art von Rechtsauskunft ist selbstverständlich nicht für alle Anfragen geeignet, weshalb wir uns vorbehalten, Sie auf eine persönliche Besprechung zu verweisen. Wenn Sie Zweifel haben, ob Ihre Anfrage für die Online Rechtsauskunft geeignet ist, rufen Sie uns an (Telefonische Rechtsauskunft) oder senden Sie uns eine Mail.

 

Alle an der Online Rechtsauskunft beteiligten Personen unterstehen dem anwaltlichen Berufsgeheimnis.

 

Die Online Rechtsauskunft ist eine Beratungsdienstleistung von Andreas Gantenbein, Rechtsanwalt, Sonnhaldenstrasse 28, in 9536 Schwarzenbach SG (www.ag-anwalt.ch)

ARBEITSRECHT

FRAGEN & ANTWORTEN

 

Arbeitsvertrag, Kündigung oder Arbeitsunfähigkeit. Wir beantworten sofort Ihren Fragen.

ANFRAGE ONLINE

 

 

Online Rechtsauskunft -

Senden Sie uns Ihre Anfrage

.

Telefon 0900 000 911.

Fr. 3.80 / min. (Festnetz)

 

 

Online Rechtsauskunft für

Privatpersonen und KMU.

Online Anfrage.

rechtsanwalt24

Swiss Post Box: 103169

Zürcherstrasse 161

8010 Zürich

 

info@rechtsanwalt24.ch

 

Impressum Datenschutz

AGB Rechtsanwalt24

Unsere Arbeitszeiten:

Rufen Sie uns an - Wir helfen Ihnen auch am Wochenende und an Feiertagen.

Copyright © rechtsanwalt24.ch